Der argentinische Pianist und Komponist Federico Peuvrel hat die Bühnen von Buenos Aires und der Welt bereist und dort verschiedene Musikgenre gespielt.

2003 gründete er die Gruppe Cinco pa'l peso, ein Projekt mit dem er 2004, mit Unterstützung des Sekretariats für Kultur der Stadt Buenos Aires, das Album „Primera vuelta“ editierte.

Mit dieser Formierung entschied er 2005 während einer Tournee durch Frankreich und Italien sich in der Stadt Vicenza niederzulassen, wo die Gruppe Ende 2007 mit der Beteiligung von italienischen Musikern ihr zweites Album „Tango Payo“ aufnahm.

Mitte 2008 ließ er sich im Zentrum von Madrid nieder, wo er sein Quartett mit lokalen Musikern verstärkt und währenddessen neben Alejandro Picciano auftritt, mit dem er den Kreis "Noches de Tango en Madrid" teilt. Dort beginnen sie gemeinsam den Keim zu säen, aus dem sich später das heutige La Porteña Tango Trío entwickeln würde.

 

Er macht Aufnahmen bei den Alben „UN PLACER“ und „BUENOS AIRES...Cuando lejos me vi“, sowie der DVD „CÁDIZ“ und dem neuen Projekt das der Arbeit von Hector Stamponi neben La Porteña Tango Trío und der Stimme von Eugenia Giordano gewidmet ist.

Seitdem er in Spanien Wurzeln geschlagen hat ist er außerdem von verschiedenen Musikern und Gruppierungen eingestellt worden, machte Aufnahmen mit ihnen, und präsentierte sich auf wichtigen, europäischen Bühnen, so angesehenen wie das Veneto Jazz in Venedig.

FedericoPeuvrel

Klavier